Bin ich Kreditwürdig?

Welche Voraussetzungen gibt es?

Zunächst einmal spielt das Alter eine Rolle. Bei Kreditvergabe müssen Sie volljährig sein. Sie sollten aber ein Alter von 75 Jahren nicht überschritten haben. Es muss ein Wohnsitz in Deutschland gemeldet sein, ebenso sollten Sie eine Bankverbindung in Deutschland besitzen.
Als Finanzielle Sicherheit wird ein regelmäßiges monatliches Einkommen verlangt. Das ist sehr einfach mit der Gehaltsbescheinigung nachzuweisen. Die Bank geht aufgrund eines unbefristeten Arbeitsvertag davon aus, dass Sie die Raten für den Hausbaukredit regelmäßig zurückzahlen können.
Ihre Kreditwürdigkeit prüft die Bank auch bei der Schufa nach. Das wird gemacht um sicherzustellen, dass Sie Ihren früheren Zahlungsverpflichtungen zuverlässig nachgekommen sind. Aus all diesen Punkten errechnet nun die Bank Ihr maßgeschneidertes Darlehen. Daraus ergibt sich auch die Höhe der Zinsen. Wenn Eigenkaptial zur Verfgüng steht, ist das prima. Aber auch ohne Eigenkaptial kann man den Traum von einer Immobilie verwirklichen.

Ein guter Tipp:

Behalten Sie Ihre Finanzen im Auge. Richten Sie die Raten so ein, dass Sie gut mit Ihrem monatlichen Einkommen zu stemmen sind. Es sollte noch genügend Spieleraum für die kleinen Freuden des Lebens drin sein. Als Faustregel gilt, dass man höchstens 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Rückzahlung des Immobilienkredits einplanen sollte. Stehen Ihnen also beispielsweise 3.000 € im Monat zur Verfügung, sind das 1.200 €.

Des weiteren gibt es staatliche Fördermittel oder besondere Aktionen. Ein Baufinanz-Berater kann Ihnen sehr wertvolle Hinweise geben und begleitet Sie von Anfang bis zum Ende Ihres Projektes. Ein weiterer Vorteil ist der große Pool an Banken auf die der Baufinanz-Berater zurückgreifen kann. So können Sie sich wirklich Ihr passendes Angebot auswählen.

von

Zurück